Kakao Zeremonien

herzöffnend ~ erdend ~ nährend

von der Pflanzen Deva Mama Kakawa berufen

Kakawa = ursprüngliches Wort, der Olmeken und Mayas, für Kakao

Mit dem tiefen Vertrauen in das Große Ganze, geben wir uns der Führung von Mama Kakawa hin. Bei allem was wir tun, folgen wir unserem Herzen und der weiblichen Intuition um die Menschen aktiv (wieder) zu erinnern.

An die:
- Liebe,
- Erdung,
- die innere Weisheit,
- das Urvertrauen,
- die Verbindung zur Natur und
- Allem-was-ist 

Mama Kakawa ist eine Pflanzen Deva, die ihre Verbindung zu den Menschen nie abgebrochen hat. Sie ist eine Lehrer-, und Heilerpflanze, die schon vor langer Zeit ihre Gaben mit den Menschen teilte. Was in indigenen Stämmen (Mayas, Azteken ...) seit je her gelebt wird, findet nun auch in Europaund in aller Welt, Anklang .Eine indianische Weisheit besagt:

“Wir müssen von Zeit zu Zeit rasten und warten bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben.”

Vielleicht erklärt es, warum es seine Zeit gebraucht hat, bis wir zum ursprünglichen Geschmack und den wahren Gaben der Kakao Pflanze zurück gefunden haben.

Steckbrief
  • Wissenschaftlicher Name: Theobroma cacao (erhalten von dem schwedischen Naturwissenschaftler Carl von Linné) bedeutet soviel wie "Speise der Götter" (theós = Gott, Broma = Speise)
  • Gehört zur Gattung der Malvengewächse (früher Sterkuliengewächse / Stinkbaumgewächse)
  • Gilt als Gemüse• zählt zu den genussmittelliefernden Nutzpflanzen
  • Immergrüne Büsche und kleine Bäume, bis 15 Meter hoch
  • Ein Baum kann bis zu 100 Jahre alt werden• stammt aus Süd- und Mittelamerika und wird seit dem 19 Jahrhundert auch in Afrika angepflanzt (wächst am besten in der Nähe vom Äquator)
  • Genutzt werden die Frucht und der Saft
  • Je nach Verarbeitung sind im Kakao gesunde Inhaltsstoffe enthalten, die sich positive auf den Körper und den Gemütszustand auswirken
  • Wird seit ca. 3000 v.Chr. rituell genutzt
  • Name der Pflanzengöttin = Ixcacao, wird auch Mama Kakao oder Mama Kakawa genannt

Zeremonie Kakao ist ein Erlebnis, eine Erfahrung mit der du in die tiefen deines Seins eintauchen und dich und deine Verbindung zu Mutter Erde ehren kannst.

Inhaltsstoffe und körperliche Vorteile

  • Regelmäßiger Genuss von Rohkakao erhöht die körpereigene Stammzellenproduktion
  • Hoher Ballaststoffgehalt- gut für die Darmgesundheit
  • Flavanolen- fördern Blutgefäßfunktion und Bildung von Reparaturzellen (CACs) im Blut
  • Vitamine A- wichtig für die Funktion und Schutz von Augen, Haut und Schleimhäuten
  • Vitamine B1, B2- gesundheitsfördernd für Herz, Haut, Augen, Nägel
  • Vitamine E- stärkt das Immunsystem und wirkt entzündungshemmend
  • Theobromin- anregend und durchblutungsfördernd
  • Mineralstoffe, Spurenelemente- wichtig für Blutbildung, Aufbau von Körpergewebe
  • Magnesium- unterstützt die Energieproduktion, wirkt entzündungshemmend, entspannt die Muskulatur der Blutgefäßwände, unterstützt die körpereigene Entgiftung
  • Kalzium- wichtig für den Aufbau der Knochen und Zähne, Kalziummangel kann zu Reizbarkeit, Müdigkeit und depressiver Stimmung führen
  • Eisen- wichtig für Sauerstoffversorgung, Immunfunktion und Energieproduktion
  • Zink- wichtig für Wachstum, Wundheilung und Immunabwehr
  • Einfach ungesättigte Fettsäuren- günstige Auswirkung auf den Cholesterinspiegel

Inhaltsstoffe und psychische Vorteile:

  • Antioxidantien, Polyphenole und Neurotransmitter - fördern Glücksgefühle
  • Serotonin - das „Glückshormon“
  • Tryptophan- regt körpereigene Produktion von Serotonin an und verringert Angst und Stress
  • Anandamid- the Bliss Chemical, führt zu Einsichten, Ideen, Visionen

Unsere Geschichte:

Wie Mama Kakawa in unser Leben kam und wir ihr folgten

Als 2020 die Welt ins Wackeln geriet, kam Mama Kakawa zu uns und öffnete unsere Herzen für einen weiteren Horizont. Sie reichte uns ihre Hand und führte uns direkt zu uns selbst. Mit dem ersten in den Händen halten und trinken war klar, dass unsere tiefe Liebe und Verbindung zu dieser heiligen Pflanze, schon ewig besteht und in diesem Leben nur erneut entfachte. Durch „Zufälle“ begannen wir die ersten Zeremonien anzubieten. Rückblickend erkennen wir die klare Führung von Mama Kakawa. Von Anfang an gestaltete sie die Zeremonien und erinnerte uns so an die tiefe Qualität der wahren Verbindung zu Allem-was-ist.

Es ist als hätte Mama Kakawa entschieden, dass wir mit ihr reisen, sie anbieten und Menschen mit ihr verbinden. Wir durften einfach JA sagen und uns Mama Kakawa und dem Weg mit ihr hingeben. Seither entdecken wir täglich neu, was schon lange in uns schlummert. Es ist ein ganz besonderes Geschenk, für uns als Botschafter des Kakaos unterwegs sein zu dürfen und Menschen an sich selbst und die uns allumfassende Liebe und natürliche Wahrheit zu erinnern.

Wenn wir Mama Kakawa einladen, verbreitet sie ihre Liebe und beschenkt uns mit ihrer Heilkraft und ihrem Wissen. Als unsere Aufgabe sehen wir geschützte und heilig-magische Zeremonie Räume vorzubereiten, zu eröffnen, zu halten und zu schließen, damit jeder, der sich darin befindet, die Gaben von Mama Kakawa voll und ganz annehmen kann.

Wer hat uns ausgebildet? Woher beziehen wir unser Wissen?

Als erste von uns kam ANA Sia, durch eine gute Freundin, mit dem wundervollen Getränk in Berührung. Anfangs wusste sie nicht viel außer dass Kakao gesund ist und sich toll anfühlt. ANA Sia bemerkte allerdings schnell, dass der Kakao bei jedem unterschiedlich wirkt und die gleiche Sorte sich, in den unterschiedlichen Momenten, anders ausdrückt.Sie erkannte, dass es Hingabe braucht, Achtsamkeit und eine klare individuelle Einladung. Bei ihren ersten kleinen privaten Zeremonien beschloss sie sich voll in Mama Kakawa hineinfallen zu lassen und so konnte sie aus jeder Zeremonie viel für sich gewinnen. Gleichzeitig musste sie auch anerkennen, wenn jemand anderes sich nicht einlassen wollte oder konnte. In diesen Momenten blendete sie die anderen weg und fokussierte sich auf sich selbst und ihre Prozesse.Als es sich ergab, dass bei einer Gruppenreise der Wunsch nach einer Kakao Zeremonie erklang und sich niemand fand der die machen wollte, entschied ANA Sia sich einmal auszuprobieren und gestaltete ihre erste Kakao Zeremonie für eine größere Gruppe. Sie konnte sich ganz den Raum nehmen und sich von Mama Kakawa führen lassen. Das Feedback der Gruppe war so enorm. Teilweise wurde die Zeremonie mit Ayahuasca Erfahrungen verglichen. Anhand der Reaktionen entschied sich ANA Sia ab dem Zeitpunkt öfter Zeremonien anzubieten doch es sollte noch einige Monate dauern bis sie endlich Begriff, dass es voll ihr Ding ist. Es dauerte noch mal eine Weile bis der Zeremonie Kakao bei uns im Bewusst-Seins-Kreis ankam. Jede einzelne von uns machte ihre ganz eigenen Erfahrungen und entdeckte ihre individuelle Liebe und Verbindung zu Mama Kakawa. Und eines Tages war es dann soweit. Wir nahmen den Zeremonie Kakao in unserer Ritualmanufaktur mit auf. Seit her sind wir tief eingetaucht in die Geschichte, Herstellung und Handelswege des Kakaos.

Wir beziehen unser Wissen über Rohkakao hauptsächlich aus unseren eigenen Erfahrungen und der Verbindung zu Mama Kakawa. Natürlich lassen wir uns auch von anderen Anbietern, Erfahrungsberichten, diversen Texten und Videos aus dem Internet inspirieren. Wir besuchen Fortbildungen und Workshops der Kakao-Brance, lassen uns in allen rechtlichen Themen von der Ernte, bis zur Abfüllung über die Bio-Zertifizierung hin schulen.

Geplant sind weitere Reisen in die Heimatländer des Kakaos um die Pflanze zu berühren und tiefer in Verbindung mit den jeweiligen Landwirten und unseren Pflanzen zu kommen.

Ausserdem möchten wir mehr traditionelle Zeremonie vor Ort besuchen, um euch noch mehr Anregungen für die eigene Verwendung und Anwendung zu bieten.

Jede Kakao Zeremonie ist etwas besonderes

... und keine gleicht einer anderen denn die Menschen, die zusammen kommen, bestimmen gemeinsam ihre Reise.Und doch bekommen wir oft das Feedback, dass unsere Kakao Zeremonien anders sind als die meisten kennen und gewohnt sind. Kommentar einer guten Kakao-Freundin : “Ich trinke oft und gerne Kakao und der ist auch immer gut doch wenn ich ihn mit dir (ANA Sia) trinke, ist er jedes Mal viel intensiver und ich merk den viel stärker.”Kommentar einer Teilnehmerin:“Ich war schon auf vielen Kakao Zeremonien aber wie ihr das macht, ist es nochmal etwas ganz besonderes. Ihr müsst unbedingt damit weiter machen.”

Doch was macht unsere Zeremonien so besonders oder anders?

- die tiefe Hingabe und Verbindung zur Pflanzen Devadas
- starke Vertrauen in einen jeden, uns selbst und besonders in die Führung von Mama Kakawa
- die natürliche Verbindung und das gemeinsame Wirken mit der geistigen Weltdie
- Klare Ausrichtung jeden in der Eigenverantwortung und Selbstermächtigung zu stärken
- der direkte Blick durch die Selbstlügen auf die innere Wahrheit und Weisheit

Wenn du zu einer Zeremonie zu uns kommst, darfst du damit rechnen, dass es tief gehen wird. Mama Kakawa öffnet dir eine Tür und wir schreiten, mit dir gemeinsam, hindurch.Was dich hinter der Tür erwartet wird jedes Mal eine Überraschung sein. Bist du bereit dich überraschen zu lassen?