Dankbarkeit üben

Eine kleine Übung für Dankbarkeit

Am besten Du machst diese Übung am Abend:

Dankbarkeit üben

1. Setze Dich bequem hin. Lege Zettel und Stift bereit.

2. Schließe Deine Augen und konzentriere Dich auf Deinen Atem.

Mache das so lange bis Du merkst, dass Ruhe in Dich kehrt.

Falls Du Schwierigkeiten hast Dich zu entspannen, dann atme ganz normal weiter und zähle einfach Deine Atemzüge. Das lenkt Dich von Deinen Gedanken ab.

3. Öffne Dich tief und schreibe 3 Dinge oder Momente auf, die gut waren am heutigen Tag und an die Du Dich gerne erinnerst. Das können auch ganz kleine alltägliche Dinge sein.

4. Während Du schreibst, durchfühle diese Momente noch einmal. So holst Du die Dankbarkeit und Freude in Dein Bewusstsein zurück, die Du im Moment des Erlebens hattest und alleine damit erhöhst Du Deine positive Schwingung.

5. Wiederhole das am besten jeden Tag!:)

Dankbarkeitstagebuch - Lavenca

Zum Festhalten und Nachblättern eignet sich das neu designte Dankbarkeitstagebuch unseres Teammitglieds Lena: Zum Dankbarkeitstagebuch

 

 


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.


You may also like

Alle anzeigen
Example blog post
Example blog post
Example blog post